Über mich 

Ich heiße Fabian, bin 24 Jahre alt und studiere Wirtschaftsrecht in Siegen. Während meines Studiums habe ich zusammen mit einem Kommilitonen den Online-Marktplatz für Tierzubehör "Cadopi" gegründet. Dieses Unternehmen gibt es nicht mehr, der Marktplatz wurde eingestellt.

Vom Gründen fasziniert und „Blut geleckt“ haben wir jedoch gleich ein weiteres Unternehmen gegründet: Latiera-Pralinés, dazu weiter unten mehr.

Nicht nur das Gründen macht mir Spaß, sondern auch mein Studium. Daher arbeite ich nebenher noch an einem Lehrstuhl und darf Bachelorstudenten das Bürgerliche Recht und das Gesellschaftsrecht etwas näher bringen.​


Meine Gründungen

Cadopi - ein Online Marktplatz für Tierzubehör. Gestartet mit dem Ziel, die Nr. 1 im Internet zu werden, wenn es um das Tier geht.

Folgendes gelernt:

  • Wie wird ein Unternehmen gegründet und angemeldet?
  • Was gehört in einen Gesellschaftsvertrag?
  • Wie melde ich eine Marke an?
  • Wie wichtig ist Aufgabenteilung innerhalb des Teams?
  • Welchen rechtlichen Angelegenheiten sind bei einer Gründung zu beachten?
  • Wie schreibe ich einen Businessplan und versuche, ein Investment zu bekommen?
  • Es ist nicht so einfach wie du denkst...

Um einige Erfahrungen reicher ist Anfang 2017 das leckerste Dankeschön für Hund und Mensch auf den Markt gekommen: Latiera-Pralinés

Folgendes gelernt:

  • Wie finde ich Hersteller und Lieferanten?
  • Wie komme ich an Shops, die das Produkt verkaufen?
  • Wie kann ich Prozesse outsourcen?
  • Wie kann ich ein Produkt anhand des Kundenfeedbacks verbessern?
  • Wie kann ich Influencer als Marketinginstrument nutzen?
  • ...


Das eBook: Gründen im Studium

Ende Januar 2017 ist die Idee zu einem Buch rund um "Gründen im Studium" aufgekommen. Mein Mitgründer und ich berieten uns, wie es mit Cadopi weitergehen soll und kann. Gleichzeitig standen wir kurz vor der Präsentation von Latiera-Pralinés und waren im Finale eines Gründerwettbewerbs.

Ich habe zu dieser Phase realisiert, wie viel ich mittlerweile weiß und wie mich das Gründen verändert hat. Aber auch, dass ich vieles gerne schon vor knapp 2 Jahren gerne gewusst hätte. Anderen Gründern im Studium wird es ähnlich gehen oder gegangen sein. Die Fragen sind am Anfang doch dieselben. Warum also nicht die Fragen aufschreiben, beantworten und einer breiten Masse zur Verfügung stellen?

Also habe ich mich an die Arbeit gemacht. Anders als gewöhnliche Bücher habe ich keine Kapitel verfasst. Stattdessen habe ich all die Fragen beantwortet, die ein potenzieller Gründer hat:

  • Wie finde ich eine passende Idee?
  • Wie bekomme ich Feedback zu meiner Idee?
  • Gründen schon im Studium oder besser warten?
  • Ist es schlimm, wenn ich mich mit der Branche noch nicht so auskenne?
  • Soll ich alleine oder im Team gründen?
  • Was ist ein Alleinstellungsmerkmal?
  • Wie verdiene ich mit meiner Idee Geld?
  • Was ist der optimale Preis für mein Produkt?
  • ....
  • Wie wird aus der Idee eine Geschäftsidee?
  • Kann ich meine Idee oder Teile davon schützen?
  • Welche Rechtsform kommt in Betracht?
  • Was ist die Firma?
  • Was ist mit der IHK?
  • Welche Rechtstexte brauche ich und wo bekomme ich sie?
  • Brauche ich einen Anwalt und einen Steuerberater?
  • Brauche ich einen Businessplan?
  • ...
  • Wie bekomme ich ein Logo und einen Namen?
  • Wie ist das mit dem Finanzamt ?
  • Wie hoch muss mein Startkapital sein und wer hilft mir bei der Finanzierung?
  • Wie analysiere ich den Markt und lerne meine Zielgruppe kennen?
  • Welche Vertriebskanäle kann ich wie am besten nutzen?
  • Wie mache ich günstig, aber effektiv, Marketing?
  • Welche Tools helfen mir in meiner täglichen Arbeit?
  • ...

Wenn du noch etwas skeptisch bist, ob das Buch dir wirklich helfen wird, kannst du dir gerne hier eine kostenlose Leseprobe des Buches herunterladen.​ 

Auf dem dazugehörigen Blog schreibe ich hier und da meine Gedanken zu gewissen Themen rund um Startup, Studium und Unternehmertum. Schaue gerne einmal vorbei 🙂

Du kannst mir auch schreiben:​